Muschelhaufen

Nr. 47/48 (2007/2008)

192 Seiten, Fadenheftung,
zahlreiche Abbildungen, Klappenbroschur

(Die Sonderausgabe enthielt zusätzlich eine signierte und nummerierte Original-Kunstbeilage: einen Farbholzschnitt von Rudolf Pötters (Wien) mit 2 Motiven: „Sprung ins Buch“ und „Der Niederrheiner“.)

 


 

Den Umschlag gestaltete
Martin Lersch.
(Hier nur ein Bildausschnitt des Gesamtumschlags)

 


 

Diese Ausgabe enthält ein 24-seitiges Special von Andreas Räsch über die Künstlerin Gertrude Degenhardt.

1. Die Familie

2. Von den Anfängen

3. Die Idee

4. Spurensuche

5. Die Schallplatten-Illustrationen

6. Die Zeitschriften- und Buchillustrationen

7. Die Musikfrauen – Vagabondagen –

8. Die Mal- und Drucktechniken

9. Verzeichnisse

Echo auf diesen Beitrag: „In einem Special schildert Andreas Räsch „Die Welt der Gertrude Degenhardt“. Seine Spurensuche führt zurück zu den Wurzeln der preisgekrönten Malerin, Grafikerin und Buchillustratorin, deren politische Ausrichtung geprägt wurde durch die Song- und Folklorefestivals auf Burg Waldeck Mitte der sechziger Jahre.“ Helga Seifert in: RHEINISCHE POST. – „Allein für dieses Special lohnt der Kauf.“ Ali Kuhlmann in: KÖPFCHEN.

Neues gibt es von und über Albert Vigoleis Thelen (Randbemerkungen von „Senjor Tälles“), Fritz Graßhoff und Werner Helwig, u.a. Ursula Prause: „Muschelhaufen und Dünenschutt / Erik Martin und Werner Helwig“ (einen Ausschnitt können Sie u hier lesen).

Hadayatullah Hübsch schreibt über die Ära alternativer Literaturzeitschriften, Theo Breuer über neue Lyrik, Moritz Schramm bringt ein Porträt über Inger Christensen und Stefanie Golisch über Camillo Sbarbaros, Gerd Sonntag macht sich Gedanken über die Bilderstürmerin von Erfurt und Hanswilhelm Haefs über die Auswirkungen des Chiemgau-Kometen auf die Geschichte.
 



Die Lyrik

der Ausgabe stammt von Elisabeth Blöcker, Manfred Enzensperger, Werner Helwig, Michael Hillen, Myriam Keil, Björn Kuhligk, Johannes Kühn, Günter Kunert, Axel Kutsch, Birke Meier-Suchsland, Camillo Sbarbaros, Margot Scharpenberg, Herbert Sleegers, Guntram Vesper, Jan Wagner und Christina Werres-Metz.


Erzählungen und Kurzprosa

Dittberner, Hugo

Kazukos Glauben

Golisch, Stefanie

Jihane oder Das Glück

Graßhoff, Fritz

Maden

Graßhoff, Fritz

Eine böse Geschichte vom Stehlen

Herzog, Josef

Brief an den Ehemann, in Feindesland weilend

Hesse, Vera

Pfifferlinge

Klusen, Peter

Gute Nacht, Anna
(ein rabenschwarzer „Muschelhaufen-Krimi“!)

Orths, Markus

Der Nichtsnutz

Schröder, Frank

Zürückbleiben bitte

Sleegers, Herbert

Wollige Kratzdistel

Thelen, Albert Vigoleis

Randbemerkungen von „Senjor Tälles“

 

 


Kunst

Boehm, Rolf

Fotografien

Frankl, Hai

Ölbild

Gramer, Markus

Illustrationen

Graßhoff, Fritz

Zeichnung

Hauck, Thomas J.

Radierung

Janßen, K.A.

Zeichnungen

Klemm, Barbara

Fotografien

Klusen, Peter

Cartoons (u Beispiel)

Lersch, Martin

Umschlag und Illustrationen

Lischke, Joachim

Fotografie

Michnia, Adam-Jan

Zeichnungen

Pötters, Rudolf

Kunstbeilage (Farbholzschnitt)

Rehder, Elke

Tuschpinselzeichnung

Rolov, Vladimir

Fotografien

Thun, Dorothea

lllustration

Zedelius, Miriam

Zeichnungen


Rezensionen

Theo Breuer, Vera Hesse, Peter Klusen, Marijke van Korkerken, Erik Martin, Peter Nieting, Friedhelm Schmitz, Herbert Sleegers und Karl Josef Striebe besprechen ca. 65 Bücher aus 50 großen und kleinen Verlagen. Lesen Sie einige Besprechungen
u hier.
 
 

 

 

   >> zurück zur Muschelhaufen-Hauptseite